Bahn

Ich bin auf der Suche, nach einer plausibleren Namensdeutung für den Familiennamen Dudler

  • Der Nachname Dudler ist vermutlich abgeleitet von dem seit dem 17. Jahrhundert im deutschen Sprachgebrauch schriftlich nachgewiesenen Verb „dudeln“. Der Begriff dudeln kann entweder das Schallwort dudel(dum-dei) oder eine Lautnachahmung des frühneuhochdeutschen Tanzes „Tutelei“ bezeichnen.
  • Dudeln steht heute sinngemäß für schlechtes musizieren (Umgangssprachlich auch Gedudel). Es ist jedoch wahrscheinlicher, dass das Wort dudeln die Instrumentenbezeichnung für den Dudelsack ist, beziehungsweise die Sackpfeife meint und derjenige, welcher dieses Instrument spielt, der Dudler genannt wurde, so dass das Wort bzw. der Familienname Dudler nichts mit der erst seit Anfang des 19. Jahrhunderts praktizierten Form des Wiener Frauenjodelns zu tun hat.
  • Das volkstümliche Instrument Dudelsack, dass ursprünglich aus Nordafrika und Asien stammt, ist seit dem 1. Jahrhundert nach unserer Zeitrechnung auch in Europa verbreitet. Es ist ein Rohrblattinstrument bei dem ein zumeist aus Tierhaut bestehender Sack als Windmagazin dient. Es wurde bevorzugt von Hirten während des Hütens der Herde gespielt.
  • Im 17. Jahrhundert finden sich auch die Bezeichnungen Dudei, Dudelbock, polnischer Bock oder Dudelsack – wobei sich letztere Bezeichnung im Deutschen Wortschatz durchgesetzt hat.
  • Im indioeuropäischen Sprachgebrauch finden sich auch die Bezeichnungen Dudy (tschechisch und polnisch) sowie Duda (russisch). Beide Titulierungen kommen als Familiennamen, wenn auch selten, in Deutschland auch in mundartlichen Abwandlungen der Nachnamen Dudei oder Dudda vor, sind aber gleichbedeutend mit Dudeler oder Dudler – Dudelsackspieler.
  • Die gesetzlich geschützte und erbliche Kennzeichnung von Familiennamen wie sie heute üblich ist, entwickelte sich mit dem Aufblühen der Städte und dem damit einhergehenden Bevölkerungswachstum im 12. Jahrhundert, da bei gleichbleibender Rufnamenzahl immer mehr Menschen benannt werden mussten. Üblicherweise wurden die Menschen nach ihrer Herkunft, ihren Wohnstätten, Berufsnamen oder mit Beinahmen gerufen, die eine hervorstechende Eigenschaft oder Tätigkeit bezeichnete, so dass davon ausgegangen werden kann, dass dem heutigen Familiennamen Dudler ein Hirte und bemerkenswerter Dudelsackspieler vorausging.

Zögern Sie nicht, mich bei weiteren Fragen direkt hier zu kontaktieren.

Dudler.eu - Logo
  © 2007 by Dudler.eu - Nikolaus Dudler